Organisation des Junggesellenabschieds

Die Organisation des Junggesellenabschieds ist sehr wichtig und kann leider nicht auf die leichte Schulter genommen werden, von einer guten Organisation hängt der komplette Tag des Junggesellenabschieds ab. Aber keine Sorge, ist erst einmal alles gut geplant, kann eigentlich fast nichts mehr schiefgehen. Mit unseren Aufgaben, Tipps und Spielen helfen wir euch den Junggesellenabschied so gut wie möglich zu gestalten.
 

Die Vorbereitung

Damit der Junggesellenabschied eine große Überraschung wird, solltet ihr versuchen, der Braut und dem Bräutigam so wenige Hinweise wie möglich zu geben. Allerdings solltet ihr ein paar wichtige Punkte mit dem Brautpaar absprechen:
 
 

Die Planung

In den meisten Fällen übernehmen die Trauzeugen die Organisation des Junggesellenabschieds, allerdings kann man von zwei Personen nicht erwarten, dass sie den kompletten Tag für das Brautpaar alleine planen, hier ist auch die Hilfe der Freunde - des Teams - gefragt. Den Junggesellenabschied richtig zu planen, erfordert manchmal einiges an guten Nerven, aber es lohnt sich! Mit der Organisation sollte man auf jeden Fall rechtzeitig beginnen, der Tag ist plötzlich schneller da als man denkt, sobald ein Termin für den Junggesellenabschied feststeht - beginnt mit der Organisation der Spiele, Aufgaben und entscheidet euch für ein paar schöne T-Shirts.

Tipp:
In der Zeit von Smartphones und Facebook ist es ratsam eine Gruppe bei Whatsapp oder Facebook einzurichten, dies macht die Kommunikation unter dem Team wesentlich einfacher, jeder kann sich so schnell einbringen und auch entsprechende Ideen oder Kritik äußern.
 
 

Was muss für den Junggesellenabschied geplant werden?

Jeder Junggesellenabschied ist individuell und das sollte er auch bleiben, ihr solltet den Tag so planen, dass alle Feiernden damit einverstanden sind. Das verspricht einen richtig schönen Junggesellenabschied für alle.

Folgende Dinge solltet ihr für den Junggesellenabschied planen: