Free Hugs - Umarmungen für Alle!

Ein weiteres Partyspiel, das den Spaßfaktor bei jedem Junggesellenabschied erhöht, ist unter dem Namen "Gratis-Umarmungen" und "Free Hugs" bekannt. Hierbei muss der Junggeselle oder die Junggesellin sich ein Schild anfertigen auf dem "Free Hugs" bzw. "Gratis-Umarmungen" steht, eine weitere Möglichkeit wäre auch ein T-Shirt mit dem entsprechenden Hinweis auf die kostenlos zu verteilenden lieben Umarmungen. Ist das Schild fertiggestellt, das T-Shirt übergezogen, die getrenntfeiernden Eheleute über die Aufgabe informiert kann es sofort losgehen. Sucht euch einfach einen Ort an dem reges Treiben herrscht. Hier muss der Bräutigam oder die Braut Umarmungen an Passanten verteilen am besten so viele wie möglich.
 

Sammeln für die Abendkasse

Die Anderen, die an dem Junggesellenabschied beteiligt sind, können aus sicherer Entfernung zu sehen. Gerade aus der Entfernung ist es sehr schön zu beobachten, wie die Passanten auf das Angebot reagieren, manch einer wird sich freuen und andere werden einen großen Bogen machen. Diese Erinnerungen solltet ihr auf jeden Fall festhalten, vergesst auch nicht die Passanten zu zählen. Um dem Brautpaar etwas voraus zu sein, könnt ihr auch für jede Umarmung einen Kurzen trinken oder ihr macht für jede Umarmung einen kleinen Obolus in die Abendkasse.
 
 

Freude mit Passanten teilen

Anfangs ist das sicher für den gesamten Junggesellenabschied eine sehr komische Situation, so etwas macht man ja nicht jeden Tag. Eine schöne Variante ist es, wenn der gesamte Junggesellenabschied bei den Aktion "Free Hugs" mitmacht. Ihr werdet sehen wie vielen Leuten ihr in kurzer Zeit eine Freude bereiten könnt. Einige Passanten werden euch auch sicher eine Fragen stellen warum ihr das macht oder was das Ganze denn soll etc., sagt doch einfach das eure Freunde heiraten und das es doch schön ist wenn man für diesen Tag beim Junggesellenabschied Umarmungen verteilen kann und somit anderen Freude beschert. Diese Aufgabe hat also viel Gutes und wenn ihr erst einmal angefangen habt, die ersten zwei Umarmungen hinter euch liegen -  dann klappt das wie von selbst.
 
 

Junggesellin oder Junggeselle ein Limit setzen

Um es schwieriger zu gestalten könnt Ihr dem Junggesellen oder der Junggesellin ein zeitliches Limit geben. Das heißt er oder sie muss eine gewisse Anzahl an Umarmungen in einer bestimmten Zeit verteilen. Wenn die Forderungen erfüllt sind können auch hier wieder alle Beteiligten einen kleinen Betrag in die Kasse für den Abend stecken. Um dieses Partyspiel und somit auch den Junggesellenabschied noch ein wenig "würziger" zu gestalten, kann man anstatt der „Free Hugs“ auch „Free Kisses“ verteilen.