Straßensänger beim Junggesellenabschied

Ein weiteres Partyspiel ist "der Straßensänger" und sollte auch bei keinem Junggesellenabschied ausgelassen werden. Bei diesem Spiel muss der Bräutigam oder die Braut sich in eine Fußgängerzone stellen und lauthals ein paar Lieder trällern. Passanten dürfen sich dann gegen Bezahlung Lieder wünschen, ihr solltet euch allerdings vorher ein paar Texte aus dem Internet besorgen und "Topcharts" erstellen. Passanten kommen nämlich sehr gerne auf ziemlich ausgefallene Ideen, viele Passanten waren auch schon einmal bei einem Junggesellenabschied dabei, das heißt sie wissen wie lustig exotische Wünsche sein können.
 

Passanten sollen für den JGA singen

Versucht die Passanten einzubeziehen, lasst sie mitsingen oder ein Instrument spielen. Wie wäre es beispielsweise mit einer Triangel oder einer Rassel? Diese Instrumente kann jeder spielen, der Takt kann eingehalten werden und der Junggeselle oder die Junggesellin wird beim Singen in der Fußgängerzone unterstützt. Besonders cool ist dieses Spiel wenn jemand vom Junggesellenabschied das Singen mit einer Gitarre oder einem anderen Instrument begleitet, somit lenkt ihr sofort die Aufmerksamkeit auf euch und werdet entdeckt.
 
 

Richtig gehört werden

Um auch definitiv gehört zu werden könnt Ihr auch ein Megaphon benutzen, davon raten wir euch aber ab, es sei denn ihr habt nur ein kleines "Spielzeug-Megaphon". Hat eure Megaphon eine maximal Lautstärke überschritten, so dürft ihr dieses in den meisten Städten nicht benutzen, bei einem kleinen Megaphon ist dies allerdings in der Regel kein Problem. Dieses Spiel solltet ihr auch nicht zu lange durchziehen bzw. solltet ihr ab und an mal die Location wechseln, in vielen Fällen wird für das Singen in der Fußgängerzone eine Genehmigung benötigt. Natürlich könntet ihr euch auch eine solche Genehmigung ausstellen lassen, diese bekommt ihr je nach Stadt im Rathaus oder direkt beim Ordnungsamt. Sollte ihr keine Genehmigung haben aber trotzdem darauf angesprochen werden, seid ruhig ehrlich und sagt, dass ihr einen Junggesellenabschied veranstaltet dann wird auch gerne mal das eine oder andere Auge zugedrückt.
 
 

Im Team seid ihr stark

Ist die Junggesellin oder der Junggeselle allerdings sehr schüchtern, will nicht singen und hat Angst bloßgestellt zu werden, dann könnt ihr auch einfach alle mitmachen. Unterstützt die Braut oder den Bräutigam beim Singen, singt einfach alle gemeinsam in der Gruppe.
Das verdiente Geld der Straßenmusik kann dann später entweder in Alkohol investiert werden oder in andere Ausgaben, die während des Junggesellenabschieds anfallen.