Trinkspiele für den Junggesellenabschied

Die Zeit des Austobens und des Single-Daseins hat ein Ende und der Tag der Hochzeit steht vor der Tür. Was wäre ein Start in die Ehe ohne einen gelungenen Junggesellenabschied mit den Jungs oder den Mädels. Beim Junggesellenabschied wird zum Abschied der „Freiheit“ noch einmal so richtig auf den Putz gehauen und all das gemacht, was das Männer- und Frauenherz begehrt. Ob nun ein Besuch in der Table Dance Bar, eine Anmietung einer VIP Lounge in einem angesagten Club oder eine Privatparty mit Stripper oder Stripperin. Jeder Junggeselle hat eine andere Vorstellung von Spaß und Partys. Doch zu jedem Junggesellenabschied gehört eine gute Menge an Flüssignahrung, die auf verschiedene Art und Weise von dem zukünftigen Ehepaar verkraftet wird. Besonders die Braut oder der Bräutigam soll so schnell es geht betrunken gemacht werden und genau dafür eignen sich Trinkspiele hervorragend -bevor man die eigentlichen Highlights des Abends ansteuert.
 

Hier ist eine kleine Vorauswahl an Trinkspielen, die für viel Spaß sorgen können.

 

Nemo saufen

Beim Nemo saufen kommt es mit viel Spaß und Gelächter schnell zum Ende des Nüchtern seins, was natürlich der Sinn bei den meisten Junggesellenabschieden ist. Für dieses Spiel braucht man nichts weiter als Alkohol, einen Fernseher und den Film „Findet Nemo“. Jedes mal wenn ihr im Film „Nemo“ hört, muss eine Runde Kurze getrunken werden. Da durch, dass der kleine Fisch einfach nicht das macht, was Papa sagt, kann es schon mal sein, dass „Nemo“ ziemlich oft hintereinander gerufen wird.

Dann kommt man mit dem Zählen ab und zu vor Lachen kaum mehr hinterher und so schaffen es harte Trinker wohl nicht weiter als bis zur 40. Minute. Bei einem Junggesellenabschied hat man jedoch den kompletten Abend Zeit und kann den Film über den ganzen Abend verteilt anschauen. Um das Spiel nicht gleich von Anfang an zu schwer zu machen, kann man auch mit Mischgetränken spielen anstatt mit Schnäpsen. Schließlich muss ja noch ein bisschen Platz für weitere Trinkspiele sein und der Junggeselle bzw. die Junggesellin sollte noch ein bisschen was von dem Junggesellenabschied mitbekommen.
 
 

Flanky Ball

Flanky Ball ist ein Schnelligkeitsspiel für welches man Zielsicherheit und einen guten Durst braucht. Sollte der Junggesellenabschied schon einige Zeit in Gange sein,  könnte die Schnelligkeit und Zielsicherheit jedoch zum Problem werden. Die Gruppe wird in zwei Teams aufgeteilt und jeder Mitspieler bekommt eine Flasche Bier vor die Nase. Die Teams stellen sich in ca. 4 Metern Entfernung voneinander auf und stellen die Flasche Bier jeweils sicher vor sich auf den Boden.

Zwischen beiden Teams wird eine leere Sektflasche aufgestellt, die jedes Team abwechselnd versuchen muss mit einer PET Flasche umzuwerfen. Sobald die Falsche umgeworfen wurde, darf das Team, welches die Flasche getroffen hat anfangen zu trinken und das gegnerische Team muss so schnell es geht die Sektflasche wieder aufstellen. Ist der Aufsteller wieder an seinem Platz im Team darf nicht weiter getrunken werden. Um das Spiel für den Junggesellen etwas schwerer zu machen, sollte dieser der Aufsteller im eigenen Team sein.

Ziel des Spiels ist es, dass jedes Teammitglied seine Bierflasche vollständig ausgetrunken hat und umgedreht vor sich aufstellt. Wenn dieses Spiel im angetrunkenen Zustand gespielt wird, sinkt die Treffsicherheit natürlich enorm und das hin und her rennen macht schnell wacklig auf den Beinen. Das perfekte Spiel für den Ausklang eines gelungenen Junggesellenabschiedes.
 
 

Bierpong

Bei diesem Trinkspiel braucht man Geschicklichkeit und natürlich auch ein bisschen Glück. Auf einem großen Tisch werden an beiden Enden Becher mit Bier in Pyramidenform aufgebaut. Dann geht es los! Jedes Team muss versuchen mit einem Tischtennisball in einen der Becher zu treffen. Gelingt es einem Spieler, muss das gegnerische Team den getroffenen Becher austrinken und er ist aus dem Spiel. Ziel des Spiels ist es, alle Becher vom gegnerischen Team getroffen zu haben.

Die Becher dürfen während des Spiels einmal zusammengeschoben werden. Wer das Spiel noch etwas schwerer haben möchte, kann die Becher natürlich auch mit einem anderen Getränk außer Bier befüllen. Dann heißt dieses Trinkspiel zum Beispiel Mischenpong ;)
 

3 Mann

Bei 3 Mann geht es im Grunde nur darum, jede Menge Glück zu haben und an sich selbst zu glauben. Dies wird auf einem Junggesellenabschied zwar bestimmt irgendwann etwas schwer, aber man kann es ja mal versuchen. Etwas Anderes bleibt den Spielern bei diesem Spiel nicht übrig – außer man spielt von vorne rein nicht mit was bei einem Junggesellenabschied nahezu unmöglich ist.
Für das Spiel 3 Mann braucht man zwei Würfel und Getränke eurer Wahl. Dann setzen sich alle Mitspieler an einen großen Tisch und würfeln der Reihe nach. Sobald eine 7 gewürfelt wurde muss der Spieler rechts von ihm einen Schluck trinken. Dann geht die Runde ganz normal weiter. Bei einer 11 muss der linke Mitspieler einen Schluck trinken.

Hierbei kommt es nicht darauf an, welche Augenzahlen eine 7 oder eine 11 anzeigt. Wenn ein Mitspieler eine 1 und 2 würfelt ergeben die Augen zusammen 3 und er ist der 3 Mann. Der Optimalfall wäre natürlich, wenn der Junggeselle der dritte Mann wäre. Als der dritte Mann muss der Spieler jedes Mal, wenn eine 3 gewürfelt wird einen Schluck trinken. Das kann bei einer großen Runde schon mal etwas mehr werden.

Der Mitspieler ist so lange der 3 Mann bis ein Anderer diese Augenzahlen (1 und 2) würfelt und somit zum 3 Mann wird. Bei allen anderen Augenzahlen passiert nichts und es kann ein bisschen pausiert werden. Das Spiel hat natürlich ein offenes Ende was für einen endlos langen Junggesellenabschied nur von Vorteil sein kann. Man sollte jedoch aufhören, wenn der 3 Mann kaum noch auf seinem Stuhl sitzen kann.

 
 

Strip Twister

Bei dem Spiel Strip Twister geht es um viel Körperkontakt, die richtige Balance und Geschicklichkeit. Auch dieses Spiel ist auf einem Junggesellenabschied mit dem gewissen Pegel sehr schwierig, da man sehr viel Körperbeherrschung haben sollte. Da das Spiel eigentlich nur mit einer gemischten Gruppe lustig ist, sollte man sich vielleicht auf einem Junggesellenabschied ein paar Männer bzw. Frauen buchen, damit Strip Twister seinen Reiz nicht verliert. Jetzt geht es los. Es wird ganz normal Twister gespielt.

Rechte Hand auf rot, linker Fuß auf blau, linke Hand auf grün. Jedes Mal wenn ein Mitspieler etwas nicht hinbekommt oder zusammenbricht muss dieser ein Kleidungsstück ausziehen und einen Kurzen trinken. Da kann der Junggeselle noch mal richtig die Hüllen fallen lassen.

Das Spiel ist erst dann zu Ende, wenn niemand mehr auf dem Spielfeld ist bzw. aufgegeben wird. Natürlich könnt ihr dieses Trinkspiel auf eurem Junggesellenabschied auch spielen ohne euch auszuziehen, ihr könnt dann einfach nur die Kurzen nehmen oder euch etwas was anderes als „Aufgabe“ ausdenken. Wie wäre es zum Beispiel mit scharfen, gewürzten Tomatensaft? Wenn ihr diesen richtig schön schärft ist das für viele Strafe genug.